E-Mail-Versand an Telekom-Anschluss


Inhalt


E-Mail-Versand an Telekom-Anschluss nicht möglich

Seit ca. September 2013 versendet die Deutsche Telekom ihren DSL-Kunden den “Speedport W 724V” als Internetrouter.

Unseren Kunden ist es allerdings damit nicht mehr möglich, E-Mails über unsere E-Mail-Server zu versenden: das Abholen der E-Mails ist problemlos möglich, jedoch ist der Versand auf allen Ports (SMTP-Ports 25, 465 und auch der Submission-Port 587) blockiert und endet in einer Zeitüberschreitung/einem Time-out.

Grund dafür ist, dass der Speedport-Router eine “Liste der sicheren E-Mail-Server” pflegt und alle anderen Verbindungen komplett unterbindet. Dies ist zwar durchaus für die Telekom von Vorteil, da damit der Spamversand reduziert werden kann - behindert aber unsere Kunden massiv.

“Liste der sicheren E-Mail-Server” deaktivieren

Um trotz Speedport W724V noch E-Mails über ADITSYSTEMS versenden zu können, muss entweder unser E-Mail-Server “kunden.aditsystems.de” in diese Liste aufgenommen werden - oder Sie deaktivieren die Liste komplett.

Screenshot der Konfigurations-Einstellungen für die "Liste der sicheren Mailserver"

  1. Rufen Sie das Webinterface des Routers auf. Üblicherweise klappt dies über eine der folgenden Links:
    • http://speed.port/
    • http://192.168.1.1/
    • http://192.168.0.1/
  2. Klicken Sie im oberen Menü auf “Internet”.
  3. nun links im Menü auf “Liste der sicheren E-Mail-Server”.
  4. dort können Sie nun entweder oben das Häkchen bei “Liste der sicheren E-Mail-Server verwenden” entfernen und mit Speichern bestätigen,
  5. oder die Liste weiter unten aufklappen und im Textfeld neben “URL oder IP-Adresse” unseren E-Mail-Server kunden.aditsystems.de oder kunden.aressoftware.de eintragen. Anschließend “Speichern” Sie auch hier.

Der Versand von E-Mails über unsere Systeme ist nun möglich.


siehe auch