Django1 zu Django 2

Im Folgenden erhalten Sie ausführliche Erläuterungen zur Migration von Django1 zu Django 2. Bitte beachten Sie den zusätzlich aufgeführten Hinweis zur Python-Version.


Inhalt


Migration von Django1 zu Django 2

Folgende Kompatibilitäten sind zu beachten:

Django 1.11 LTS ist kompatibel mit Python 2.7, 3.4, 3.5, 3.6 und 3.7. Django 2.0 ist kompatibel mit Python 3.4, 3.5, 3.6 und 3.7. Django 2.1 und 2.2 sind kompatibel mit Python 3.5, 3.6 und 3.7

An dieser Stelle möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Unterstützung von Django 1.11 und Python 2.7 Ende 2020 vom Hersteller eingestellt wird. Es werden keine weiteren Sicherheits-Updates für diese Versionen geben.

Unsere aktuellen Django-Tarife finden Sie auf unserer Hompage.

Zu den Tarifen

Nachdem Sie sich für einen Tarif entschieden haben, teilen Sie uns diesen bitte per E-Mail mit. Um Missverständnisse zu vermeiden, vergessen Sie bitte nicht anzugeben, welche Django-Version Sie verwenden möchten. Gerne können wir Ihnen zum Testen Ihrer Inhalte auch eine sog. Dummy-Domain zur Verfügung stellen. Kontaktieren Sie uns bei Interesse, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Als Django-Entwickler haben Sie im Normalfall genug Know-How, um den Umzug der Webinhalte oder deren Anpassung selbstständig durchzuführen. Wahrscheinlich ist aber die Hilfe bei der Migration Ihrer E-Mail-Postfächer sehr willkommen. Ist dies der Fall, stimmen wir gemeinsam mit Ihnen einen groben Termin für die Migration ab.

weiteres Vorgehen:

  • Wir legen Ihr neues Hosting an. Dieses finden Sie in LiveConfig im Bereich Webspace als zusätzliches Hosting-Paket. Ihre Zugangsdaten zu LiveConfig ändern sich dabei nicht.
  • Um den Umzug Ihrer Postfächer zu erleichtern, legen wir für dieses neue Hosting-Paket eine oder mehrere Platzhalter-Domains an. Die Anzahl der Platzhalter-Domains richtet sich nach der Anzahl der realen Domains im bisherigen Hosting-Paket. Sie dienen lediglich der besseren Verwaltung während des Umzugs und haben keinerlei Web- oder E-Mail-Funktionalität.
  • Als nächstes legen wir Platzhalter-Postfächer an. Der namentliche Aufbau eines solchen Postfachs richtet sich nach den Namen der realen Postfächer im bisherigen Hosting-Paket. Sie haben z.B. ein Postfach info@IhreDOMAIN.de. Das passende Platzhalter-Postfach ist dann info@platzhalter-IhreDOMAIN.de.
  • Die Inhalte der Postfächer in Ihrem bisherigen Hosting-Paket werden initial in die Platzhalter-Postfächer kopiert.
  • Unser Support wird Sie bitten, in LiveConfig bei diesen Platzhalter-Postfächern die gleichen Passwörter zu hinterlegen, welche Sie bei den dazu passenden realen Postfächern in Verwendung haben. So wird sichergestellt, dass Sie sich keine neuen Passwörter merken müssen. Haben Sie alle Passwörter hinterlegt, informieren Sie bitte den Support.

Sobald Ihr Django-Projekt auf dem neuen Hosting wie gewünscht läuft, beginnen wir mit der Umstellung der Postfächer.

  • In Ihrem bisherigen Hosting-Paket werden nun ebenfalls Platzhalter-Domains angelegt. Der namentliche Aufbau ist folgender: platzhalter-alt-IhreDOMAIN.de.
  • Ihre E-Mail-Postfächer im bisherigen Paket werden auf die platzhalter-alt-Domains umgestellt.
  • Ihre gebuchten Domains werden aus Ihrem bisherigen Hosting gelöscht und im neuen Paket neu angelegt.
  • Im neuen Paket werden nun die Platzhalter-Postfächer auf die soeben neu hinterlegten realen Domains umgestellt.

Von unserer Seite sind nun alle Umstellungen abgeschlossen. Sie erhalten von unserem Support dazu eine E-Mail. Gleichzeitig werden Sie gebeten, Ihre E-Mail-Postfächer auf Funktionalität zu prüfen. Sollten Sie Fehler entdecken, informieren Sie bitte umgehend den Support, damit diese Fehler korrigiert werden können.

Bitte denken Sie daran, Ihre Domain in den Einstellungen auf den richtigen Pfad Ihres Django-Projekts umzustellen. Wenn Sie eine unserer Dummy-Domains zum Entwickeln genutzt haben und Hardcoded URLs in Ihrem Code verwenden, denken Sie bitte daran diese Einträge anzupassen.

Funktioniert alles wie gewohnt, werden die Platzhalter- und Dummy-Domains (sofern hinterlegt) und das bisherige Hosting-Paket gelöscht.